Jackfruit Bolognese | Waste no Thyme

Ein Rezept von Waste no Thyme

"Gute Bolognese braucht ihre Zeit und will mit Liebe zu einer dicken Soße eingekocht werden" sagt Ulrike von Waste no Thyme.

Zutaten für die Jackfruit Bolognese:

1 Dose JACKY F. Bio-Jackfruit
1 gelbe Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
2 Karotten
1 kleine Pastinake
300 ml Tomaten Passata aus dem Glas
200 ml Gemüsebrühe
50 ml Rotwein (vegan, kräftig)
Gewürze: Thymian, Oregano, Basilikum, Rosmarin, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt
1 EL Ahornsirup
5 getrocknete Tomaten
1 EL Tomatenmark
Dazu deine liebste (glutenfreie) Pasta!

  Und so geht's:
    1. Die Zwiebel und den Knoblauch klein hacken und das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch zugeben und anbraten. Inzwischen die Karotten, Pastinake und die Jackfruit in Würfel schneiden. Alles zu Zwiebel und Knoblauch geben und scharf anbraten.
    2. Die getrockneten Tomaten klein schneiden und zusammen mit dem Tomatenmark und Ahornsirup in die Pfanne einrühren. Kurz mitbraten und dann mit Gemüsebrühe und Rotwein ablöschen. Einmal aufkochen lassen und die Passata einrühren.
    3. Jetzt kommen die Gewürze dazu, diese kannst du ganz nach deinem Geschmack einsetzen. Beginne mit wenigen und füge dann so lange mehr hinzu, bis dein Geschmack getroffen ist. Achtung: Getrocknete Kräuter brauchen immer einen Moment bis sie ihr Aroma komplett entfalten.
    4. Jetzt heißt es eigentlich nur noch warten. Denn je länger deine Bolognese einkochen kann, desto besser wird sie am Ende schmecken. Ich mag sie am liebsten, wenn sie ganz dick und fruchtig geworden ist.
    5. Dazu schmeißt du dir deine Lieblings-Pasta in den Topf und hast ein absolutes Soulfood Essen!
    6.  

Wer steckt hinter diesem Rezept?

Waste no Thyme wurde 2011 aus einer Sommerloch-Langeweile heraus gegründet. Damals hatte ich einzig das Ziel meine Rezepte aufzuschreiben, um selbst immer nachsehen zu können. Bald wurde daraus nicht nur bloß ein Hobby, sondern mein Ventil für meine Kreativität. Für Waste no Thyme liebe ich es in der Küche zu experimentieren und mich danach am Fotoset auszutoben.

Mein Name ist Ulrike, ich habe eben das 10-jährige Jubiläum meines 20. Geburtstags gefeiert und lebe in Wien. Den veganen Lifestyle habe ich vor gut 5 Jahren für mich entdeckt, davor habe ich bereits 8 Jahre als Vegetarierin gelebt. Mein Blog Waste no Thyme wurde 2011 ins Leben gerufen und ist seither fester Bestandteil meines Lebens geworden.

Besuchen kannst du mich auch online unter
www.wastenothyme.com
instagram.com/wastenothyme

 

Rezept zum Download und Ausdrucken