Jackfruit - Fleischersatz

Jackfruit Fleischersatz

Jackfruit – Fleischersatz aus unreifen Früchten

Wir mögen das Wort Fleischersatz gar nicht gern. Denn für uns ist die Jackfruit Fruchtfleisch. Trotzdem hilft der Begriff manchmal zu erklären, was Jackfruit so besonders macht. Die unreife Jackfrucht schafft es tatsächlich, die Konsistenz von Fleisch zu imitieren und das ganz natürlich. Wer einmal den Fleischersatz Jackfruit probiert hat z.B. Pulled Pork Burger, der wird begeistert sein.

 

Fruchtfleisch der jungen Jackfruit

Um die Tropenfrucht als Ersatz für Fleisch in herzhaften vegetarischen oder veganen Gerichten zu nutzen, muss sie unreif geerntet werden. Reif erinnert ihr Geschmack nämlich an Fruchtgummi und wäre so im Gulasch fehl am Platz. Roh sind die unreifen Früchte allerdings ungenießbar und hart, erst ihre Weiterverarbeitung macht sie zum feinfaserigen Stellvertreter von Rind, Schwein oder Huhn.

Das unreife, faserige Fruchtfleisch ist nahezu geschmacklos und kann daher nach Belieben mariniert und gewürzt werden. Werden die Fruchtstücke kräftig gewürzt und dann scharf angebraten, erinnern sie stark an Fleisch. Auch optisch bildet sich durch die Kruste eine fast perfekte Illusion. Denn letztendlich sind es ja auch beim Fleisch die Gewürze, die den Geschmack bestimmen.

Jackfruit natürlich top

Die Regale der Supermärkte füllen sich stetig mit Fleischersatzprodukten. Bisher ist eindeutig Soja und daraus hergestelltes Tofu bei uns der Fleischersatz Nummer Eins. Dahinter folgen noch Seitan oder Lupinen. Doch die meisten Produkte sind hoch verarbeitet, teilweise enthalten sie fragwürdige Zutaten und immer öfter treten Soja-Unverträglichkeiten auf. Jackfruit bringt all die Vorteile auf natürlichem Wege mit.

Unsere Jackfruit hat von Natur aus eine Konsistenz, die an Hühnchenfleisch erinnert, ist Bio und kommt ohne künstliche Zusatzstoffe aus.

Wie gesund ist die Jackfruit?

Neben dem Geschmack und der Konsistenz hat die Jackfruit noch weitere Vorzüge im Vergleich zu anderen Ersatzprodukten. Sie ist vergleichsweise kalorienarm und besitzt einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Anzumerken ist aber, dass sie keine besondere Eiweißquelle ist.

Die bislang häufig verwendeten Fleischersatz-Produkte sind eiweißhaltige Produkte aus Tofu oder Seitan. Seitan ähnelt in seiner Konsistenz auch etwas der von Fleisch, ist jedoch nicht geeignet für Menschen, die auf Gluten verzichten. Soja selbst ist zwar eine gute Eiweißquelle, schmeckt aber nicht jedem, hat eine andere Textur als Fleisch und steht je nach Herkunft in der Kritik, insbesondere wegen Gentechnik und immer häufiger auftretenden Unverträglichkeiten.

Jackfruit ist somit das perfekte Fruchtfleisch: Sie ist glutenfrei, enthält keine Allergene, hat mit Gentechnik nichts am Hut und enthält wenig Fett. Sie imitiert in ihrer Konsistenz tatsächlich die Fasern von Fleisch und mit Gewürzen ist es möglich, nicht nur ein ähnliches Mundgefühl zu schaffen, sondern auch einen fast identischen Geschmack.

Grünes Licht also für deinen nächsten Grillabend oder ein Kochevent mit Freunden. Mal sehen, ob die Gäste es überhaupt merken.